Psychologische Praxis Gießen > Hilfe im Notfall

Im Notfall

Wenn es Ihnen sehr schlecht geht, gibt es Hilfen, die kostenlos und rund um die Uhr erreichbar sind.

Dort können Sie sich hinwenden, wenn Sie nicht auf Hilfe warten können oder Sie den Eindruck haben, dass Sie sich nicht mehr steuern können.

Beispiele hierfür sind:

  • Wenn Sie den Drang spüren sich selbst oder andere körperlich zu verletzen oder gar zu töten
  • Wenn Sie an sich selbst oder jemand anderem schwerwiegende und unverständliche Veränderungen in den Gefühlen oder im Verhalten feststellen
  • Wenn Sie sich im Umgang mit einem Säugling oder Kleinkind momentan so überfordert fühlen, dass Sie es nicht mehr aushalten
  • Wenn Sie sich existentiell bedroht fühlen oder Verletzungen erfahren haben

Hier bekommen Sie Hilfe:

Erwachsene:

Universitätsklinikum Giessen Marburg
Klinikstrasse 36
35396 Giessen
24 Stunden ärztlich psychiatrischer Notdienst
Tel: 0641-98545700

Kinder und Jugendliche:

Universititätklinikum Marburg
Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Hans-Sachs-Strasse 4
35039 Marburg
Tel: 06421-5865200

Bei bedrohlichen körperlichen Auseinandersetzungen wenden Sie sich bitte an den
allgemeinen Notruf 112.


Weitere kostenfreie Hilfen bekommen Sie unter:

Telefonseelsorge
0800 – 11 10 22 2 (ev.)
0800 – 11 10 11 1 (kath.)

Elterntelefon:
0800 – 11 10 55 0

Kinder- und Jugendtelefon:
0800 – 11 10 33 3

Frauenhaus Giessen (Mo, Mi, Do 11.00h – 15.00h)
0641 – 20 01 71 0

Weisser Ring Opfertelefon:
EU-einheitliche Telefonnummer (7.00 bis 22.00 Uhr):
11 60 06